• Pressemitteilung: Kommunalwahl am 13.09.2020

Die UVB stellt die Kandidaten für die Kommunalwahl 2020 auf Am Montag führten die Unabhängigen Velbert Bürger ihre Aufstellungsversammlung für die Kommunalwahl 2020 durch. In Zeiten von Corona war es eine besondere Versammlung. Mike Trommler als Vorsitzender der Wählergemeinschaft war bei der Eröffnung der Versammlung sichtlich darüber überrascht, dass trotz der ungewöhnlichen Umstände so viele Mitglieder teilnahmen. Dabei wurde selbstverständlich der Mindestabstand zum Schutz der Mitglieder eingehalten. Die Unabhängigen haben an diesem Abend neben ihrem Wahlprogramm für Velbert auch Ihren Bürgermeisterkandidaten sowie die Kandidaten für den Rat der Stadt bestimmt. Überzeugende Mehrheit für Cem Demircan Zum Bürgermeisterkandidat wurde mit überzeugender…
Mehr dazu...

• Schulmisere in Velbert setzt sich fort

Gut so? Entscheiden Sie selbst... Die Martin-Luther-King Schule in Velbert-Mitte soll als Hauptschule weitergeführt werden. Wegen zu zahlreicher Anmeldungen an den Velberter Gesamtschulen oder an der Realschule Kastanienallee, gibt es Kinder, die dort nicht angenommen werden können. Alle Eltern müssen jetzt folgendes überlegen: Ihr Kind hat eine Empfehlung für die Gesamtschule oder Realschule. Es gibt aber zu viel Anmeldungen und Ihr Kind kann dann an den gewünschten Schulen nicht aufgenommen werden. Was bleibt jetzt? Beschulung an der MLK-Hauptschule oder Beschulung in einer der Nachbarstädte! Seit Jahren verfehlte Schulpolitik! Durch jahrelange verfehlte Schulpolitik in Velbert ist es nun zu dieser Misere…
Mehr dazu...

• UVB lehnt die Schließung der Frühchenstation ab

Schließung Idee der NRW Neustrukturierung Im Helios Klinikum soll die neonatologische Intensivstation geschlossen werden. Was heißt das? Die Betreuung von Frühgeborenen also von Kindern die vor der 37. Schwangerschaftswoche auf die Welt kommen, soll von Velbert nach Wuppertal verlagert werden. Diese Schließung ist eine Idee der NRW-Neustrukturierung der Frühgeborenversorgung vom Land NRW. Pendeln für Mütter unzumutbar Für Velbert und Umgebung das falsche Signal, denn wir halten es für unzumutbar, dass Mütter mehrmals am Tag zum Stillen oder einfach nur zum Besuch ihres Babys nach Wuppertal fahren müssen. Unser Klinikum hat sich bei der Versorgung von Frühchen über Jahre hinweg einen…
Mehr dazu...

• Corona-Epidemie – Informationen und Links

Was jetzt wichtig ist: Rücksichtnahme und Solidarität Das Corona-Virus hat auch uns in Deutschland erreicht und die Regierungen haben mit fachkundiger Unterstützung von Experten des Robert Koch Instituts Maßnahmen ergriffen, damit das Virus sich nicht zu schnell verbreitet. Hierdurch soll gewährleistet werden, dass nicht zu schnell zu viele Menschen schwer erkranken (siehe Grafik der Bundesregierung). Gesunde nur gering gefährdet Für die meisten, so die Experten, ist dieses Virus keine gesundheitliche Gefahr, sondern nur für ältere und schwer Vorerkrankte. Deswegen besteht nach unserer Ansicht kein Grund zur Panikmache, kein Grund für Angstmache oder zu Hamsterkäufen. Es ist eher die Zeit für…
Mehr dazu...

• Information über den Sachstand Bürgerforum

Wir nicken nicht alles blind ab Am kommenden Montag lassen wir uns aus erster Hand vom Baudezernenten Herrn Ostermann über den konkreten Stand Bürgerforum informieren. Hier geht es um viel Geld, Ihr Geld und deshalb muss jede Entscheidung mit Bedacht getroffen werden. Wir berücksichtigen den Bürgerwillen und nicht eventuelle Wünsche der Verwaltung. Wir werden Sie weiter informieren.
Mehr dazu...

• Hass und Gewalt keinen Raum geben

Quelle: Bericht aus Berlin, ARD, facebook-Post vom 10.03.2020. Steinmeier zu Hass und Gewalt gegen Kommunalpolitiker*innen In einer Zeit, in der insbesondere Lokalpolitiker*innen zunehmend in den Fokus ewig frustrierter Wutbürger geraten, ist die deutliche Positionierung unseres Bundespräsidenten Steinmeiers ganz besonders wertvoll. Wir als Menschen, die ehrenamtlich Verantwortung für die Gesellschaft und unser aller friedliches Zusammenleben übernehmen, brauchen die Unterstützung aller besonnenen Bürgerinnen und Bürger und die Unterstützung unserer Arbeit. Hass und Gewalt keinen Raum geben Die immer roher werdenden verbalen Entgleisungen gegen Menschen, die sich nach Kräften bemühen, gute Lebensumstände in ihrer direkten Umgebung zu schaffen, zu erhalten und - wenn…
Mehr dazu...

• UVB – die tun was

Nicht nur reden, sondern handeln! Nachdem wir selbst feststellen konnten, dass die zugesetzten Sinkkästen bzw. Kanäle die Wassermassen auf dem Parkplatz am Nizzabad in Langenberg nicht mehr aufnehmen konnten, haben wir sofort Kontakt mit den Stadtwerken Velbert aufgenommen. Nach Rücksprache wurde uns sofortige Hilfe zugesagt. Wir hoffen, dass danach die Wassermassen, die im Moment wegen der verstopften Kanäle über den Parkplatz fließen der Vergangenheit angehören.
Mehr dazu...

• Mal wieder eine Überraschung

Langenberger Probleme bleiben unbeantwortet Schon wieder wurde der Langenberger Bezirksausschuss abgesagt. Anscheinend glaubt der Vorsitzende Herr Cleve wir sitzen hier auf der Insel der Glückseligen. Die vielen Langenberger Anliegen, die sich auch dadurch zeigen, dass bei jeder Sitzung Bürger ans Mikrofon treten, um Fragen zu stellen, die ihnen auf dem Herzen liegen, bleiben weiter unbeantwortet. Absage beabsichtigt? Man könnte auf die Idee kommen, dass es sich hier bei dem Verhalten des CDU Vorsitzenden um Absicht handelt, um dem CDU Bürgermeister, der am liebsten alle drei Bezirksausschüsse (Velbert, Neviges und Langenberg) abschaffen möchte, entgegen zu kommen. Dies werden wir aber nicht…
Mehr dazu...

• Kulturelle Vielfalt in der UVB

UVB ein Abbild der Vielfalt der Velberter Bürgerschaft Durch eine weitere Neuaufnahme eines Mitgliedes können wir jetzt stolz mitteilen, dass sich in unserer Wählergemeinschaft Unabhängige Velberter Bürger Mitglieder mit Wurzeln aus 9 unterschiedlichen Ländern engagieren. Gelebte Integration Dies öffnet uns noch mehr den Blick für die Probleme aller Velberterinnen und Velbertern oder kurz gesagt bei uns wird Integration gelebt. Wir gehen Probleme gemeinsam an, zum Wohle aller Mitbürger. Deswegen freuen wir uns weiter über jeden, der den Weg zu uns findet. Werden auch Sie unabhängig und aktiv!
Mehr dazu...

• Velbert wird sicherer, aber Unsicherheitsgefühl bleibt.

Die neue Kriminalitätsstatistik für 2019 für den Kreis Mettmann und speziell für Velbert zeigt es eindeutig. Im Jahr 2019 wurden im gesamten Kreisgebiet 26.844 Straftaten erfasst - das sind 1.121 Fälle und somit 4,01 Prozent weniger als im Jahr 2018. Im Vergleich zum Jahr 2013 ist die Anzahl der Straftaten sogar um rund 7.000 Fälle und circa 20 Prozent zurückgegangen. Verstärkt wird diese Aussage durch einen Vergleich der so genannten Kriminalhäufigkeitszahl. Darunter versteht man die Zahl der bekannt gewordenen Straftaten bezogen auf 100.000 Einwohner. Diese ist im Kreis Mettmann im Vergleich zu 2018 im Jahr 2019 noch einmal deutlich gesunken,…
Mehr dazu...