• Einladung Parteien Künstlerstadt Neviges

An die Parteien im Velberter Stadtrat Velbert, 05.08.2020 Betreff "Künstlerstadt Neviges" Sehr geehrte Damen und Herren! Wir möchten gemeinsam mit Ihnen den Stadtteil "Neviges" nachhaltig beleben und eine lebens- und liebenswerte Note geben. Mit der "Künstlerstadt Neviges" können wir das schaffen! Es gibt noch kein fertiges Konzept. Es muss auch noch ein guter "Name / Slogan" kreiert werden. Wir bilden uns nicht ein, ein solch großes Projekt alleine entwickeln zu können. Dazu möchten wir Sie als Partei / Wählergemeinschaft für die Umsetzung dieser Idee gewinnen. Wir wissen auch, dass wir als Wählergemeinschaft diese aus unserer Sicht "nachhaltige Idee" für den…
Mehr dazu...

• Einladung Bürgermeister Künstlerstadt Neviges

An den Bürgermeister der Stadt Velbert Herrn Lukrafka 40551 Velbert Velbert, 04.08.2020 Betreff "Künstlerstadt Neviges" Sehr geehrter Herr Bürgermeister Lukrafka! Am 10.Juli 2020 haben wir bereits einen Antrag zu unserer Idee der "Künstlerstadt-Neviges" für den BZA-Neviges und dem Wirtschaftsförderungsausschuss eingereicht. Durch Berichte und Beiträge in der örtlichen Presse und den sozialen Medien ist das Thema beim Bürger bereits angekommen. Die Resonanz und Akzeptanz aus der Bürgerschaft zu diesem Antrag haben uns dazu bewogen dieses Projekt weiter zu verfolgen. Wir wissen aber, dass wir als Wählergemeinschaft diese aus unserer Sicht "nachhaltige Idee" für den Stadtteil Neviges und somit für ganz Velbert,…
Mehr dazu...

• Aufgepasst – Schulanfang

Schulanfänger unterwegs Mitte übernächster Woche beginnt für 708 Anfänger die Schule. So viele Kinder besuchen dann die 14 städtischen Grundschulen und für viele Eltern beginnt dann der Run zur Schule. Schnell noch vor der Arbeit Sohn oder Tochter möglichst direkt bis in den Klassenraum fahren und schon beginnt der morgendliche Kampf. Aktion "Zu Fuß zur Schule" Warum nicht mal zu Fuß zur Schule? Eltern sollten ihren Kindern etwas zutrauen ohne sie zu überschätzen. Das Sinnvollste wäre sicherlich den Schulweg mit den Kindern abzugehen und das nicht nur einmal. Auch das Aussteigen der Kinder auf der Straßenseite kann sehr gefährlich werden.…
Mehr dazu...

• Beitritt Velberts beim Bündnis „sichere Häfen“

Entscheidungsfindung im Rat In der letzten Ratssitzung im Juni 2020 sollten im Rat der Stadt Velbert über einen gemeinsamen Antrag von Grünen und Linken abgestimmt werden. Die Kommunen sollten - unabhängig von den Entscheidungen der Bundesregierung - auf kommunaler Ebene und in eigener Zuständigkeit über die Aufnahme von Flüchtlingen entscheiden, insbesondere von schutzbedürftigen Geflüchteten. UVB grundsätzlich positiv Grundsätzlich stehen wir diesem Antrag positiv gegenüber, aber solange die Corona Pandemie nicht vollständig unter Kontrolle ist, sollten wir keine zusätzlichen Flüchtlinge aufnehmen und damit kein zusätzliches Risiko eingehen. Nachdem sich im Rat abzeichnete, dass auch andere Fraktionen unsere Meinung teilten, wurde der…
Mehr dazu...

• Rentenerhöhung 2021 könnte ausfallen!

Geht Corona zu Lasten der Rentner*innen? Nachdem die Bundesregierung die Milliarden nur so verteilt - was zu Coronazeiten vielleicht auch nicht ganz falsch ist - müssen alle jetzt die Zeche bezahlen, denn die wirtschaftlichen Folgen der Krise werden uns noch lange Zeit beschäftigen. Wir kritisieren, dass die ältere Generation offenbar keinerlei Wertschätzung in der Politik genießt. Da werden problemlos marode Banken und die Lufthansa mit Milliarden von Steuermitteln unterstützt und die Teile der Bevölkerung, die - und eben nicht nur zu Coronazeiten - von Altersarmut bedroht sind, sollen nun helfen, dass wieder Geld in die Kassen kommt. Wir halten diesen…
Mehr dazu...

• EU-Beitrag soll steigen!

Ihre Meinung interessiert uns Wir sind eine Wählergemeinschaft und sehen die Stadt mit ihren Augen. Daher haben wir großes Interesse an Ihrer Meinung. Nach unserer Ansicht ist es ungeheuerlich, dass wir die EU mit unseren Steuergeldern finanzieren sollen und dabei den Hauptanteil der Kosten tragen müssten. Der EU-Beitrag steigt enorm und für unsere Bürgerinnen und Bürger ist angeblich kein Geld mehr da. Trifft besonders die finanziell Schwachen Wir hatten noch niemals vorher so viele Armutsrentner*innen wie im Moment. Um Menschen mit dem Nötigsten an Essen zu versorgen, brauchen wir heute Tafeln. Das ist schlicht skandalös. Es wäre sicher sinnvoller, unser…
Mehr dazu...

• Teure Sorforthilfe-Maßnahmen

Wer soll das finanzieren? Nachdem der Bundesfinanzminister Einsparungen im zu stark aufgeblähten Bundesetat weiter ablehnt, müssen wir uns langsam fragen, wer die milliardenschweren Soforthilfe-Maßnahmen je bezahlen soll? Zuschüsse mit der Gießkanne Keiner hört auf die Bürger, sondern das Geld wird mit dem Füllhorn ausgeschüttet. Wir fordern schon länger, endlich den Soli komplett abzuschaffen. Aber in der Politik wird über Reichensteuer, Vermögensabgaben und Corona-Soli debattiert. Das halten wir für falsch. Steuererhöhungen falsch Höhere Steuern, führen nicht automatisch zu höheren Einnahmen. Jetzt müssen die Steuern und Abgaben sinken und zwar nicht die Mehrwertsteuer, dann kann damit Wirtschaft und Konsumverhalten angefacht werden.
Mehr dazu...

• Müll vermeiden spart Steuergeld

Bitte helfen Sie mit! Häufig bekommen wir Mitteilungen von verärgerten Velberter Bürgern, unsere Stadt sei zu schmutzig. Meist kann man dem nicht widersprechen, aber woran liegt das? Unachtsamkeit Schnell ist ein Kaugummi auf den Weg gespuckt, oder eine Zigarettenkippe achtlos auf den Boden geworfen. Auch Essensreste und Pizzaverpackungen sind ein häufiges Bild in der Innenstadt. Mal ehrlich, wer fühlt sich nicht ertappt? Doch wenn Regeln regelmäßig missachtet werden, muss die Stadt handeln. Wir zahlen alle Da weder Bußgelder noch Kontrollen etwas nutzen, müssen die Kommunen immer mehr Aufwand treiben um diesen Dreck zu beheben. Diese teuren Maßnahmen, zahlen letztlich alle…
Mehr dazu...

• Investition in die Zukunft

Deponie der Klasse 1 Die Stadt stellt einen Antrag zur Planfeststellung für die Erweiterung Nord-West der Deponie Plöger Steinbruch. Die aktuell genehmigte Westerweiterung der Deponie, ist eine Deponie der Klasse 1. Dies bedeutet eine Deponie für mäßig belastete, nicht gefährliche Abfälle, insbesondere mäßig belasteter Erdaushub, Bauschutt und ähnliche Abfälle. Die Erweiterung soll jetzt ebenfalls Klasse 1 werden. Es soll dann eine Basisabdichtung und ein Randwall errichtet werden, der Randwall dient zum einen als Lärm- und Sichtschutz und zum anderen als Auflager für die Basisabdichtung sowie der Sickerwassererfassung. Bei einer angenommenen jährlichen Annahme von 150.000 Mg ergibt sich eine Laufzeit bis…
Mehr dazu...

• UVB Velbert – gestalten statt verwalten

Darum haben wir so abgestimmt Bei der Thematik des Schulentwicklungsplan-Neubaus einer 3-zügigen Grundschule am Standort Pestalozziplatz befürworten wir zwar den Bau einer neuen 3zügigen Grundschule, aber nicht an diesem Standort. In unseren Augen könnte es zu Konflikten zwischen Haupt- und Grundschülern kommen, die vermeidbar sind. Die Erfahrungen der letzten Jahre im Hinblick auf ein derartiges Konfliktpotential haben dies durchaus gezeigt. Aus diesem Grund haben wir dem Beschlussvorschlag nicht zugestimmt. Vermarktung Standort Fontanestraße Am Standort Fontanestraße (Gelände der Grundschule "Am Baum") soll eine Klimaschutzsiedlung gebaut werden. Wir halten den Bau einer Klimaschutzsiedlung für sinnvoll, sind jedoch der Meinung, dass durchaus besser…
Mehr dazu...